Zum Geleit

ie jeder im Leben die wichtigste Person in seinem Leben, ist jedes Leben wie ein leuchtender Stern am Firmament - strahlend, einzigartig und beachtenswert: eine Sammlung von Geschichten und Zufällen, die auf wundersame Weise einem Prinzip gehorchen - wichtig genug, in wesentlichen und unwesentlichen Episoden unter Heranziehung weitläufiger Satzkonstruktionen verbreitet zu werden.
Folglich erwartet den Besucher hier eine Zusammenstellung von Aktuellem und Altem, Bemerkenswertem und Banalem, Erlebtem und Geträumtem, Vorlautem und Weisem, Heiterem und Besinnlichem in Bildern und Worten - uralten, gebrauchten, wiederaufbereiteten, schönen, adäquaten und paradoxen.

ereits der sächselnde Geheimrat fragte: "Warum allerdings sollte ich mir Mühe geben, etwas eigenes zu erfinden, wenn etwas von Shakespeare eben recht war und eben das sagte, was es sollte."
Gut gebrüllt Johann ... und was ihm eben recht war, kommt mir sehr gelegen.
Viel zu wenig Interessantes gibt es über mich zu berichten - stattdessen lieber:


Beginn:Sonntag, 14.Oktober 2001
Im Netz seit:Dienstag, 26. Februar 2002
Letzte Änderungen - und alle vorherigen:Tex Murphy (redigiert & komplettiert) [ 05.06.2014 ]
Möhren-Komplott - [ 25.03.2005 ]
Mobilmachung - [ 12.09.2004 ]
Ausputzer - [ 08.08.2004 ]
Mustopf - [ 06.06.2004 ]
Fertigstellung:So eine Arbeit wird eigentlich nie fertig, man muß sie für fertig erklären, wenn man nach Zeit und Umständen das Mögliche getan hat.
Johann Wolfgang von Goethe,
1787 nach der Vollendung von Iphigenie auf Tauris

Tip der Redaktion:
Ein Blick ins Archiv [ 03.08.2017 ] lohnt immer - nicht nur wegen des Rezeptes, das am 2. Januar jeden Jahres erscheint
schnell zum Archiv des Berliner Krakeeler

Ich wünsche einen angenehmen Aufenthalt und viel Spaß beim Schmökern
WolfgangB

© WolfgangB 2001 - 2014